iPhone SE Test und Vergleich mit iPhone 5S, 6 und 6S

iPhone6SEpicturebyApple160Wer die Präsentation der Kalifornier aus Cupertino verfolgt hat, dürfte sich eines gefragt haben: schneidet sich Apple mit dem neuen iPhone SE ins eigene Fleisch? Ein Smartphone mit einer großartigen Hardware in einem handlichen Gehäuse – nicht größer als der Bestseller iPhone 5. Danach haben sich viele Kunden gesehnt, denen die Varianten 6, 6S und 6S Plus schlicht zu groß war. Wer soll sich also noch eines der großen holen, wenn jetzt das handlichere SE erschienen ist? Ist kleiner wirklich besser?

 

Zugegeben: man muss kein Apple-Fan sein, um hellhörig zu werden, als auf der Präsentation des neuen iPhone der Preis erwähnt wurde. So soll das neue Familienmitglied der Smartphone-Serie bereits ab 399 US-Dollar verfügbar sein. Allerdings nur die nicht erweiterbare 16 GB-Variante.

Mit Betriebssystem, ständigen Upgrades und dergleichen sind von den vorhandenen 16 GB schnell nur noch 10 GB verfügbar. Wenn überhaupt. Wie viel davon noch übrig bleibt, wenn Bilder in einigermaßen brauchbarer Auflösung geschossen und ein paar Songs über iTunes geladen werden, ist recht überschaubar.

Bleibt also noch die 64 Gigabyte (ebenfalls nicht erweiterbar) umfassende Version des iPhone SE – die kostet 499$. Auf den aktuellen Eurokurs umgerechnet, mit Mehrwertsteuer versehen sollten das Pi mal Daumen etwa 540 € für das neue Apple-Produkt werden. Denkste. 489 Euro kostet die 16 GB-Variante, 589 Euro kostet das 64GB-Schmuckstück. Zum Vergleich: für etwa 80€ mehr gibt es das derzeit am besten bewertete Smartphone aller Zeiten, das Samsung Galaxy S7 – und hier ist der Speicher quasi beliebig erweiterbar. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Schauen wir uns also das 4-Zoll-iPhone etwas genauer an.

 

Starke Ausstattung serienmäßig

Betrachtet man die Absatzzahlen der Apfel-Telefone fällt eines schnell auf: das iPhone 5 gehört zu den absoluten Kassenschlagern. Das bemerkt natürlich auch Apple und kommt auf die nachvollziehbare Idee, den Bestseller mit aktueller Top-Hardware zu kombinieren. Wäre soweit gut, wenn Apple erkannt hätte, dass nicht das Design, sondern die Handlichkeit des iPhone 5 den größten Zuspruch finden. So oder so – über die Hardware lässt sich nicht wirklich meckern.

Im kompakten Gehäuse des neuen Apple-Produkts schlägt ein kräftiges Herz. Der A9 Chip findet auch in den Modellen 6S und 6S Plus Verwendung. Im Vergleich zum optischen Zwilling 5S liefert der Prozessor doppelt so schnelle Rechen- und dreifach so schnelle Grafikleistungen. Ebenfalls mit an Bord: Fingerabdrucksensor, Near Field Communication (NFC) und 12-Megapixel-Kamera mit 4k Auflösung. Die Facetime-Kamera hingegen fällt deutlich schwächer aus: statt 5 Megapixel wie im 6S wurden im SE lediglich 1,2 Megapixel verbaut. Für das ein oder andere nette Selfie sollte es dank des Retina Flash trotzdem reichen.

Wer auf die 3D-Touch-Technologie spekuliert, wird leider enttäuscht. Das druckempfindliche Display bleibt vorerst den Spitzenmodellen vorbehalten. Beim Akku wurden im Vorfeld bereits einige Versprechungen bezüglich der Laufzeit gemacht. Geoffrey A. Fowler vom Wall Street Journal hat sich dessen angenommen und das iPhone SE zusammen mit dem 6S und der „Konkurrenz“ – einem Samsung Galaxy S7 – einem Stresstest unterzogen. Hier wurde die Bildschirmhelligkeit der drei Testgeräte angeglichen und danach Webseiten automatisiert hin- und her wechseln lassen. Nach etwa sieben Stunden ging dem Galaxy die Luft aus, eine Stunde länger hielt das 6S durch und das iPhone SE lief nach zehn Stunden immer noch. An dieser Stelle: Respekt.

 

Vergleich iPhone SE mit iPhone 5S, iPhone 6, iPhone 6S

In der nachfolgenden Tabelle können die Modelle vom iPhone 5S bis zum neuen SE direkt miteinander verglichen werden:

 

iPhone 5S

iPhone 6

iPhone 6S

iPhone SE

Erschienen

2013

2014

2015

2016

Größe / Gewicht

123,8 x 58,6 x 7,6 mm; 112g

138,1 mm x 67 x 6,9 mm / 129g

138,3 mm x 67,1 x 7,1 mm / 143g

123,8 x 58,6 x 7,6 mm; 113g

Material & Farben

Aluminum
Grau, Silber, Gold

Aluminium
Grau, Silber

Aluminium
Grau, Silber, Gold, Roségold

Aluminium
Grau, Silber, Gold, Roségold

IP67 (wasser- bzw. staubdicht)

nein

nein

nein

nein

Prozessor

A7 64 Bit

A8 64 Bit

A9 64 Bit

A9 64 Bit

Arbeitsspeicher

1 GB

1 GB

2 GB

2 GB

Betriebssystem

iOS 9

iOS 9

iOS 9

iOS 9

Speicherkapazität

16 / 32 GB

16 / 64 GB

16 / 64 / 128 GB

16 / 64 GB

Displaygröße in Zoll

4

4,7

4,7

4

Pixelzahl

1136x640

1334x750

1334x750

1136x640

Auflösung (Pixeldichte)

326ppi

326ppi

326ppi

326ppi

Kontrast

800:1

1400:1

1400:1

800:1

Kameraauflösung

8 Megapixel

8 Megapixel

12 Megapixel

12 Megapixel

Kameraausstattung

True-Tone-Blitz, Bildstabilisation, Gesichtserkennung, HDR

Panoramabild bis 43 Megapixel, True Tone-Blitz, Bildstabilisation, HDR

Live Photos, Focus Pixels, Panoramabild bis 63 Megapixel, Retina-Flash, True-Tone-Blitz, Bildstabilisation, HDR

Live Photos, Focus Pixels, Panoramabild bis 63 Megapixel, Retina-Flash, True-Tone-Blitz, Bildstabilisation, Gesichts-erkennung, HDR

Frontkamera

1,2 Megapixel

1,2 Megapixel

5 Megapixel

1,2 Megapixel

Videoauflösung & Bilder/Sekunde

1080p Zeitlupe 120 B/s (720p)

1080p (30 oder 60 B/s) Zeitlupe 120 oder 240 B/s (nur 720p)

4K (30 B/s), 1080p (30 oder 60 B/s) Zeitlupe 120 (1080p) oder 240 B/s (720p)

4K (30 B/s), 1080p (30 oder 60 B/s) Zeitlupe 120 (1080p) oder 240 B/s (720p)

WiFi 802.11

a/b/g/n/ac

a/b/g/n/ac

a/b/g/n/ac

a/b/g/n/ac

LTE

ja

ja

ja

ja

NFC

nein

ja

ja

ja

Akkuleistung (Telefonie / Videowiedergabe / Standby) laut Hersteller

bis zu 10 / 10 / 250 Stunden

bis zu 14 / 11 / 250 Stunden

bis zu 14 / 11 / 250 Stunden

bis zu. 14 / 13 / 250 Stunden

Preis ohne Vertrag

bei diversen Anbietern zum Teil deutlich unter 400 Euro

634,95 / 744,95 Euro (je nach Speicher)

744,95 / 854,96 / 964,95 Euro (je nach Speicher)

489,00 / 589,00 Euro (je nach Speicher)

 

Fazit iPhone SE

Das iPhone SE ist in Hinsicht auf Preis/Leistung ziemlich schwach. 16 Gigabyte nicht erweiterbarer Speicher für 489 Euro. Das ist weder gerechtfertigt noch zeitgemäß. Wer allerdings ein handliches Smartphone mit guter (nicht sehr guter!) Technologie sucht und schon immer mit Apple-Produkten geliebäugelt hat, dürfte mit dem iPhone SE gut beraten sein.

 

Artikel von Dennis Hofmann




Twittern