3 Tipps, um Anfragen in Aufträge zu verwandeln

12.08.2014

Wir bekommen viel positives Feedback von Anfragern über die Schnelligkeit der Antworten - wir hören jedoch auch oft, dass sich Entwickler durch die Art und Weise Ihrer Kommunikation und Angebotserstellung schon im Vorfeld disqualifizieren.

Daher haben wir aus den Kritiken unserer Anfrager die 3 wichtigsten Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie bei der Beantwortung von Anfragen unbedingt beherzigen sollten.

 

  1. Nehmen Sie telefonischen Kontakt auf, um Fragen zu klären
    Die Beschreibungen sind selten so erschöpfend, dass man ein stichfestes Angebot daraus erstellen kann und Kunden erwarten, dass Sie sich aktiv mit Ihren Bedürfnissen auseinandersetzen. Gleichzeitig sollten Sie die Gelegenheit nutzen, einen (sympathischen/kompetenten) persönlichen Eindruck zu hinterlassen. Dann hat der Kunde beim Lesen Ihres Angebots bereits ein (gutes) Gefühl für seinen potenziellen Auftragnehmer.

  2. Detaillieren Sie Ihr Angebot
    Wenn Sie für eine Leistung mehrere tausend Euro bezahlen, erwarten Sie etwas Information und Transparenz, wie der Betrag zustande kommt. Ein Einzeiler im Angebot "App Programmierung, EUR 12.000" ist ein absolutes "no go". Beschreiben Sie die einzelnen Komponenten der App und dokumentieren Sie damit, dass Sie sich mit den Wünschen des Kunden auseinandergesetzt haben. Bei Angeboten mit identischem Preis wird der Kunde immer das nehmen, bei dem er das Gefühl hat, mehr fürs Geld zu bekommen, also, einfach gesagt: wo mehr auf dem Papier steht.

  3. Der äußere Eindruck und gute Umgangsformen
    Es gibt auch Entwickler, die gar nicht erst ein Angebot schreiben, sondern dem Anfrager per Email einen Preis vorsetzen - am Besten noch ohne persönliche Anrede. Auch das ist ein sicherer Weg, keinen Auftrag zu erhalten.
    Nehmen Sie sich die Zeit, ein Angebot zu schreiben - mit offiziellem Briefkopf (oder wenigstens mit Logo), mit Anrede, dem ausführlichen Angebot und Referenzen. Verwandeln Sie das Ganze in ein PDF, um das Handling für den Kunden so einfach wie möglich zu halten.

 

Wir wünschen viel Erfolg bei unseren Ausschreibungen und hoffen, dass wir damit dem einen oder anderen helfen konnten, die eigene Kern-Kompetenz der Entwicklung besser zu vermarkten.

 

 

 


Logge die ein, um mitzudiskutieren


Jetzt registrieren   |   Passwort vergessen?