Apps privat entwickeln lassen

Es gilt in der heutigen Zeit, sich hinsichtlich der Digitalisierung stetig weiterzuentwickeln. Dies gilt auf beruflicher und privater Basis gleichermaßen. Da Smartphones nicht mehr aus dem alltäglichen Leben der Gesellschaft wegzudenken sind, muss dies bei Planungen von Unternehmen immer einbezogen werden. Nahezu jeder Bereich des Lebens spielt sich mehr oder weniger auf dem Smartphone ab. Wer Aufmerksamkeit erregen und an diesem Smartphone-Erlebnis teilhaben möchte, sollte deshalb auch auf dieser Plattform sichtbar sein.

Apple Apps - per Festanstellung zu regelmäßigen Projekten

Viele Entwickler von Apps arbeiten projektbezogen und suchen regelmäßig nach neuen Kunden und Auftraggebern. Speziell große Firmen und Agenturen haben stetig neue Projekte zu vergeben, so dass eine fortlaufende Zusammenarbeit lohnt. Mit einer Spezialisierung wie der Entwicklung von Apple Apps wird der Blick auf den Stellenmarkt zur attraktiven Alternative gegenüber der stetigen Suche nach einzelnen Projekten.

Apps für das ganze Leben und ein bisschen mehr

Apps sind kleine Softwarepakete, die ursprünglich für die Nutzung auf Smartphones entwickelt wurden. Inzwischen sind die Anwendungen in nahezu allen Lebensbereichen verfügbar. Es gibt sie für eine Vielzahl von Betriebssystemen, Lebensbereichen und Altersgruppen.

Private / nicht-öffentliche Anfragen

Seite Ende 2021 können Anfrager im App Entwickler Verzeichnis auch "private Anfragen" stellen. Diese werden nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern gezielt an bestimmte Entwickler vermittelt.

App-Erfolg: 4 Tipps von der Nutzerakquise bis zur Langzeitbindung

atinternetmobileappanalytics160Der mobile Markt legte im letzten Jahrzehnt eine rasante Entwicklung hin: Mit immer leistungsfähigeren Smartphones, einer explodierenden Zahl an Apps und dem Triumphzug des Tablets, überholte der mobile Internetkonsum erstmals die Internetnutzung über die stationären Computer. Die Statistiken der großen Online-Player spiegeln diese Entwicklung wider: 60% des Google-Traffics stammt von mobilen Endgeräten, 50% aller YouTube-Videos werden auf Smartphone & Co. abgespielt und Facebook – ein Vertreter des „Mobile-first“-Konzepts – generiert Schätzungen zufolge 70% seiner Einnahmen mit mobilem Traffic. Worauf ist zu achten, um eine App erfolgreich und langfristig zu vermarkten?