Apple WWDC 2018: Neue Software & Apps, aber keine neue Hardware

07.06.2018
apple wwdc 2018 160Die Keynote am 04.06.2018 zur Apple Worldwide Developers Conference stand im Zeichen von neuer Software und neuen Apple Apps. Es gab in den über zweistündigen Keynote sehr viel Neues. Nicht alles war jetzt das nächste große „One More Thing“, aber vieles davon war schon längst überfällig! Der allgemeine Fokus der Kalifornier auf Grafik und Augmented Reality bleibt...


Apple WWDC2018

Die WWDC2018 startete mit einem selbst-ironischen Intro von und über Apple, inklusive aller Vorurteile über Software-Entwickler:
 

iOS 12 kommt im Herbst 2018

Laut Apple, soll das Update auf iOS 12 diesen Herbst kommen. Den Angaben des Konzerns zufolge, soll das iOS12 Update wieder kostenlos sein. Augmented Reality bleibt ein zentrales Thema beim mobilen Betriebssystem Apple iOS. Gemeinsam mit Adobe wurde ein neues Format geschaffen: USDZ - Universal Scene Description. Eine weitere neue App heißt  "Measure". Mit der Measure App können Flächen und Objekte mit der Kamera erkannt und direkt ausmessen werden. Es exisiteren bereits diverse Apps mit diesen Funktionalitäten, aber die native App von Apple sieht ziemlich zuverlässig aus.
Auch das ARKit, die Augmented Reality Plattform hinter iOS 12 wurde erneuert. Mit ARKit 2 werden sowohl zweidimensionale, als auch dreidimensionale Objekte erkannt. Multiplayer-Games können nun unter Enbezug von physikalischen Objekten gespielt werden. LEGO präsentierte eine mitreissende Show, wie echte LEGO-Objekte durch virtuelle Sets erweitert werden können.


Foto App mit mehr Intelligenz

Wenn man ehrlich ist, ist Google Fotos derzeit der Benchmark, wenn es um die Foto-App geht. Apple Fotos erreicht Googles Level auch mit dem iOS 12 nicht. Jetzt hilft die Apple Foto-App dem Benutzer, seine Bilder besser zu ordnen, erkennt die Objekte besser und lässt den User nach Bäumen, Brücken, usw., direkt in den Fotos suchen. Ein signifikater Vorteil bei Apple ist edoch: Die künstliche Intelligenz findet nur auf dem Gerät statt, ohne Austausch von Daten mit dem. Ganz im Gegensatz zur Datenkrake Google!


Siri Shortcuts - Siri lässt sich nun individuell programmieren

Das Smartphone per Stimmbefehl zu bedienen, ist ein Feature, welches von uns deutschen relativ selten benutzt wird. Amazon's "Alexa" und Google's Sprachassistent "OK Google", sind, bezüglich dieser Technik, Apple mindestens einen Schritt voraus. Siri ist noch nicht so clever - insbesondere in deutscher Sprache. Was aber jetzt möglich wird: Benutzer können Siri selber ein paar nützliche Dinge beibringen. Falls man zum Beispiel öfter mal seinen Schlüssel verlegt, an Selbigen aber ein Find-Tag angebracht hat, kann man z.B. einstellen, daß immer wenn man sagt: "Hey Siri, ich hab meinen Schlüssel verloren.", dann automatisch der Tag-Finder aktiviert wird. So muss man nicht warten, bis die Apple Entwickler Siri intelligenter machen, sondern man kann die "Intelligenz" von Siri den eigenen Bedürfnissen anpassen.
 

Apple News - Überarbeitet, aber noch immer Verbesserungsfähig

Die Apple News App hat mit dem iOS 12 Update ein Redesign erhalten. Was für uns Europäer aber sehr viel wichtiger wäre: Gibt es die App nun endlich auch für uns in vollem Umfang? In der Form, daß man weitere Quellen ergänzen kann und dass die News nicht nur in den Widgets lesbar sind? Ohne einen echten Rollout von Apple News in Europa ist die Apple News App bei uns leider nicht zu gebrauchen! Und ja: Die Stocks App, die Books App und die Voice Memos wurden erneuert. Auch die Apple CarPlay App wurde erneuert. Die beste Neuerung allerdings ist: Es sind nun auch Third-Party Navigation-Apps zugelassen! Ob wohl auch Google Maps auf Apple kommt?


Group Notifications - Alle Nachrichten nach Apps gesammelt und sortiert

Viele Apple User haben sich schon lange gewünscht, dass die Push-Notifikationen nicht direkt nach Eingang angezeigt werden, sondern nach Apps, bzw. Quellen sortiert werden. Und es scheint so, als ob Apple tatsächlich mal ein Feature eingebaut hat, welches von den Jüngern gewünscht wurde: Alle WhatsApp Nachrichten werden gesammelt angezeigt!, Alle Kalender-Nachrichten werden gesammelt angezeigt!, usw. Gut gemacht Apple!


Verantwortungsvoller Umgang mit der iPhone Nutzungsdauer

Immer mehr Menschen verbringen viel zu viel Zeit mit dem Smartphone. Die Screentime App hilft Apple Usern, sich dabei zu beobachten, wieviel Zeit sie jeweils mit welcher App verbringen. Als Zusatzfunktion ist es nun ebenfalls möglich, individuelle Limits zu setzen! Nun lässt sich für jede App einstellen, wieviel Zeit mit dieser App, oder auch mit einer bestimmten Art von App (z.B. Spiele-Apps) verbracht werden soll.
 

Animoji? Memoji!

Juhu! Es gibt die neuen Animoji! Und selbstverständlich gibt es auch neue Tierchen wie Koala, Geist, Tiger und T-Rex. Damit nicht genug, können nun auch eigene Animoji erstellt werden! Das Ganze nennt sich dann Memoji. Diese können so aussehen wie man eben selber aussieht, oder wie man gerne aussehen würde. Einmal erstellt, funktionieren die Memoji dann wie Animoji - inklusive der Gesichtserkennung. Bei solchen Spielereien ist Apple dann wiederum den Entwicklern von Google voraus.
 

Group Facetime - Video-Calls mit einer Gruppe von bis zu 32 Teilnehmern

Mit der neuen Group FaceTime App hat Apple ebenfalls einen Wunsch aus der Community umgesetzt. Die App ist einfach in der Bedienung, übersichtlich und auch mit Memoji benutzbar!


Apple Watch und watchOS5

Seit der Einführung der Apple Watch vor 2 Jahren, haben die Benutzer die Apple Smartwatch, jedes Jahr wieder, zur besten Smartwatch gewählt. Erneut versucht Apple jetzt die Smartwatch nicht allein durch Zahlen zu promoten, sondern die "Watch" mit emotionalen Geschichten aufzupolieren, wie die Apple Watch z.B. Leben gerettet hat, oder Menschen vermeintlich zu einem gesünderen Lebensstil verholfen hat. Entsprechend wurden die Sport-Apps verbessert. Neu ist jetzt auch die Walkie-Talkie App. Wie mit einem Funkgerät, können Apple Nutzer mit Hilfe dieser App einfach und direkt miteinander kommunizieren. In Amerika ein sehr beliebtes Feature.
Neu ist nun in iOS 12, daß die Apple Watch jetzt auch Websites anzeigen kann. Nicht aber über einen integrierten Browser, sondern nur wenn man z.B. einen Link aus einer Nachricht anklickt. Endlich können jetzt auch Podcasts über die Watch organisiert und konsumiert werden. Wie erwartet, gibt es ein neues Pride Watch Face und die entsprechenden Armbänder. Extra für Russland!
 

Apple TV 4K mit Dolby Atmos

Nach langem Ankündigen bringt Apple mit der TV-Box nun endlich 4K und will damit die spektakulären Bilder auch mit einem spitzen Sound unterstützen. Die Apple TV4K-Box unterstützt nun Dolby Atmos. Wer ein solches Surround-System besitzt, kann nun über Apple TV auf die grösste existierende Atoms-Film-Bibliothek zugreifen. Immer mehr TV-Anbieter verzichten auf die Entwicklung einer eigenen Box und nutzen statt dessen Apple TV.


macOS Mojave mit Dark Mode

Über macOS gab es im Vorfeld viele Gerüchte. Der Name "Mojave" und der Dark Mode haben sich auf der WWDC2018 als korrekt angenommen bestätigt. Sämtliche Apps wie E-Mail, Kalender, Finder und X-Code sind im Dark Mode in schwarz dargestellt. Nicht nur hilfreich für Entwickler, sondern auch für Fotografen und andere Benutzer, die es etwas dezenter mögen. Damit der Desktop in Mojave immer schön aufgeräumt bleibt, gibt es die "Desktop Stacks". Mit nur einem Klick können alle Dateien, welche auf dem Desktop abgelegt sind, in Stacks gruppiert werden. Beispielsweise alle Bilder oder alle Musik-Files, alle Dokumente, oder alle Tabellen. Apple News, Apple Home und Voice Memos gibt es nun auch für den Mac.


Continuity Camera

Continuity ist eine App, um Daten ohne Drittprogramme, wie z.B. Dropbox oder Mail, einfach zwischen iPad, iPhone oder Mac auszutauschen. Copy auf dem Mac und Paste auf dem iPhone. Genial! Immer wenn man ein Foto auf dem Mac benötigt, kann man dieses sofort mit dem iPhone aufnehmen und schon ist das Bild auf dem Mac eingesetzt.
 

Mehr Sicherheit in der kompletten Apple Environment

Das neue Apple Betriebssystem Mojave, verhindert standardmäßig den Zugriff von Apps, die auf persönliche Daten wie Kamera, Mikrofon, Location, Kalender oder E-Mail zugreifen wollen. Sobald ein Programm Zugriff auf eines dieser Features benötigt, muss der Benutzer diesen Vorgang authorisieren.


Neuer Mac App Store

Der Mac App Store wird komplett erneuert. Als Vorbild dient hierzu der iOS App Store mit den sympathischen App News und einem übersichtlicheren Design. Viele Entwickler welche bisher ihre Apps nicht in den Mac App Store veröffentlichen wollten, wie z.B. Adobe und Microsoft, haben ihre Meinung geändert.


Fazit zur WWDC 2018

Leider gab es auf der WWDC 2018 keine Hardware News. Es ging, wie es für eine Entwicklerkonferenz gehört, um Software und Apps. Und dies nicht zu knapp. Der Großteil der Neuerungen ist nicht weltbewegend. Apple kann hier und hier lediglich wieder etwas an die Mitbewerber aufschliessen. Aber es sind auch recht innovative Verbesserungen und Funktionen vorgestellt worden, wie Siri Shortcuts beispielsweise. Auch das neue Apple OS Mojave kann sich sehen lassen. Allerdings wurde die brennende Frage der Entwickler -nämlich, ob macOS in Zukunft mit iOS verheiratet wird- komplett vernachlässigt. Auf eine Frage aus dem Publikum: "Are you merging iOS and  macOS?" kam die Antwort prompt: "No. Of course not!".