App Marketing & Publishing: Tipps für die Vermarktung einer (Gaming) App:

19.10.2023

Die Vermarktung einer App in den App Stores erfordert eine gut durchdachte Marketingstrategie, um deine Zielgruppe zu erreichen und dich von der Konkurrenz abzuheben. Insbesondere, wenn du eine Gaming-App veröffentlichen möchtest, hast du es mit harter Konkurrenz zu tun.
Daher hier ein solides Dutzend der besten Marketingtipps, um deine App zum Erfolg zu führen.

1. App Store-Optimierung (ASO):

Starten wir mit dem Naheliegenden, der ASO. Hierzu haben wir bereits einen Top-Artikel geschrieben: ASO Guide. Daher an dieser Stelle nur das Wichtigste.
  • Optimiere den App-Titel, die Beschreibung und die Keywords, um die Sichtbarkeit deiner App in den Suchergebnissen des App Stores zu verbessern.
  • Verwende hochwertige, visuell ansprechende Screenshots und Videos, um die Funktionen und das Gameplay deines Spiels zu präsentieren.
  • Ermutige Benutzer, positive Bewertungen und Bewertungen abzugeben, um die Glaubwürdigkeit deiner App zu steigern.

2. Erstelle einen fesselnden Trailer:

Google Play sowie auch Apples App Store bieten seit geraumer Weile die Möglichkeit an, nicht nur statische Bildern, sondern auch Trailer als Videos zu verwenden, um deine App vorzustellen. Insbesondere wenn es sich bei deiner App um ein Spiel handelt, ist ein Trailer ein absolutes Muss.
  • Entwickle ein überzeugendes Werbevideo oder einen Trailer, der die aufregendsten und fesselndsten Aspekte deines Spiels hervorhebt.
  • Verwende dieses Video in deinem App-Store-Eintrag und teile es auf sozialen Medien und anderen Marketingkanälen.

3. Engagement in sozialen Medien:

Das bringt uns zu dem leidigen Themen mit den sozialen Medien, denn hier beginnt die Arbeit (nach der Entwicklung der App) erst so richtig:
  • Richte eine starke Präsenz auf beliebten sozialen Medienplattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und TikTok ein. Das sagt sich so einfach, ist aber mit einigem an Schweiß verbunden. Der Königsweg ist hier natürlich der "Virale Hit": wenn es dir gelingt, deine App sowas von witzig oder überzeugend im Video darzustellen, dass es User freiwillig teilen, dann hast du es geschafft...
  • Teile regelmäßig Teaser, Updates und Gameplay-Videos, um deine Zielgruppe zu engagieren.
  • Arbeite mit (Gaming) Influencern zusammen, um eine größere Zielgruppe zu erreichen. Hier ist auch an die einschlägigen Video Plattformen wie YouTube, Vimeo und Twitch zu denken

4. Erstelle eine Website oder eine Landing Page:

  • Erstelle eine dedizierte Website oder Landing Page für deine App, auf der Benutzer weitere Informationen finden, sich für Updates anmelden und die App herunterladen können.
  • Verwende die Website, um das Usability oder das Gameplay zu präsentieren, Entwickler-Insights zu teilen und Kontaktinformationen bereitzustellen.

5. E-Mail-Marketing:

  • Erstelle eine E-Mail-Liste von interessierten Benutzern und sende ihnen Newsletter und Updates zu deiner App.
  • Verwende E-Mail-Kampagnen, um neue Funktionen, Veranstaltungen oder Sonderaktionen anzukündigen.

6. In-Game-Marketing:

  • Implementiere In-Game-Promotionen und Anzeigen, um deine anderen Spiele oder Spiele von Partnern zu bewerben.
  • Biete Belohnungen für das Weiterempfehlen von Freunden oder das Teilen des Spiels in sozialen Medien.

7. App-Store-Funktionen und -Promotionen:

  • Beachte App-Store-Funktionen wie "Spiel der Woche" oder "Editor's Choice". Reiche dein Spiel zur Überprüfung ein.
  • Führe zeitlich begrenzte Rabatte oder Aktionen durch, um Benutzer während besonderer Ereignisse oder Feiertage anzulocken.

8. Community Building:

  • Erstelle und pflege eine Gemeinschaft von Spielern über Foren, Discord-Server oder andere Plattformen, auf denen User die App diskutieren, Tipps austauschen und sich miteinander verbinden können.

9. Pressemitteilungen und Rezensionen:

  • Sende eine gute alte Pressemitteilung an Gaming-Nachrichtenwebsites und Blogs, um Aufmerksamkeit für deine App zu erzeugen.
  • Wenn du eine Gaming-App hast: ermutige Spieletester und YouTuber, dein Spiel zu rezensieren und zu präsentieren.

10. Datengetriebenes Marketing:

  • Verwende Analysetools wie Data.AI (das frühere App Annie), um das Benutzerverhalten und die Beteiligung in deinem Spiel zu verfolgen.
  • Weitere Optionen sind: Amplitude und Localytics
  • Verwende diese Daten, um deine Marketingbemühungen zu optimieren und die Benutzererfahrung zu verbessern.

11. Lokalisierung:

  • Übersetze deine App und Marketingmaterialien in mehrere Sprachen, um eine breitere globale Zielgruppe zu erreichen.
  • Lass ChatGPT die Arbeit machen: Die AI ist clever genug, zu kapieren, was übersetzt werden muss und was in deinem Code Tags sind, also einfach dort Language Sheets reinkopieren, kurze Anweisung dazu und du bekommst ein übersetztes Sprachfile

12. Bezahlte Werbung

Man kommt kaum um die bezahlte Werbung umhin, wenn man die App schnell voranbringen möchte und nicht gerade das Glück hat, einen besonders ansteckenden, sprich Viralen Titel zu haben. Bei der bezahlten Werbung ist für Apps allen voran das In-App-Programmatic Advertising interessant: es ermöglicht Echtzeit-Auktionen für mobile Anzeigenplatzierungen. Dabei senden Apps Anfragen mit Nutzerdaten, die von Werbetreibenden in Echtzeit beboten werden. Die beste Anzeige wird ausgewählt und in die App integriert, um Benutzer gezielt anzusprechen.
Das Ergebnis kennen wir alle: bei irgendeiner Interaktion "quält" einen die kostenlose App plötzlich mit einer Anzeige. Man fühlt sich ins Fernsehzeitalter zurückkatapultiert, der Harndrang setzt ein und man möchte Bier und Chips holen. Die Anzeigen dauern allerdings nur ein paar Sekunden und macht es eben keinen Sinn, dafür aufzustehen. Der entscheidende Unterschied dabei ist die sehr präzsie Zielgruppenauswahl: die Anzeigen werden nur denjenigen gezeigt, die aufgrund der vielfach kritisierten nachlässigen Handhabung des Datenschutzes der führenden Digitalkonzerne als Interessenten ausgewählt wurden. Hier eine ausführliche Liste der Anbieter, über die solche Programmatic In-App Anzeigen geschaltet werden können:
  • Google Ads ist die naheliegendste weil reichweitenstärkste Lösung. Die meisten App Entwickler, die In-App-Ads anbieten, nutzen diesen Service.
  • Facebook Audience Network - Das Audience Network von Facebook ermöglicht es Werbetreibenden, Anzeigen in einer Vielzahl von Apps zu schalten.
  • MoPub von Twitter - MoPub bietet Werbetreibenden die Möglichkeit, in verschiedenen Apps Anzeigen zu schalten und Zielgruppen anzusprechen.
  • Unity Ads - Unity Ads bietet die Möglichkeit, in mobilen Spielen und Apps Werbung zu schalten.
  • Vungle - Vungle ist auf mobile Videoanzeigen spezialisiert und bietet Werbemöglichkeiten in verschiedenen Apps.
  • IronSource - IronSource ermöglicht das Schalten von Anzeigen in mobilen Apps und Spielen.
  • Chartboost - Chartboost ist auf mobile Spielewerbung spezialisiert und bietet die Möglichkeit, in Apps zu werben.
  • Nutze die nativen In-App Werbemöglichkeiten von Google Play und Apple
  • Erwäge die Durchführung gezielter Werbekampagnen auf Plattformen wie Facebook Ads, Google Ads oder App-Werbenetzwerken, um Downloads zu fördern.

Denke daran, dass die Spielebranche sehr wettbewerbsintensiv ist. Eine Kombination dieser Marketingstrategien, zusammen mit kontinuierlichen Updates und Verbesserungen deines Spiels, wird deine Erfolgschancen in den App Stores erhöhen. Passe deine Strategien außerdem basierend auf dem Benutzerfeedback und den Markttrends an, um relevant und ansprechend für Spieler zu bleiben.




Logge die ein, um mitzudiskutieren


Jetzt registrieren   |   Passwort vergessen?


Verwandte Artikel

Wichtige Tools für die tägliche App-Entwicklung
Hilfreiche Apps für Hundebesitzer
Welche Apotheken-Apps gibt es
Die Zukunft von Web-Apps unter iOS 17.4: Chancen und Herausforderungen für IT-Support
Apple öffnet sich für alternative App-Stores dank Digital Markets Act mit iOS 17.4
Mobile Trading: Die Zukunft der Börsen-Apps
Erfolgreiche App-Vermarktung mithilfe von Discord
Terms of Service
Vergleich von Rankingfaktoren in den App Stores zu Rankingfaktoren in Suchmaschinen - ASO vs SEO
Wie erstelle ich eine eigene Website? Das müssen Sie wissen
ASO Guide: Apps erfolgreich vermarkten mit der richtigen Strategie im App Store
Was sind die Vorteile der Nutzung von Cloud-Speichersystemen?
Funktionieren Gaming Apps besser auf Android- oder iOS-Geräten?
Automatisierungs- und Beratungslösungen für Unternehmen: Wie man die Effizienz steigert und Kosten senkt