iOS 6 Features Wunschliste

ios-6iOS 5 hat mittlerweile über ein Jahr auf dem Buckel und die programmierende sowie die anwendende Gefolgschaft wartet gespannt auf den Nachfolger iOS 6.

Auf Apples Worldwide Developer Conference, die vom 11. bis 15. Juni stattfinden wird, könnte das neue universelle Betriebssystem für die mobilen Apple Endgeräte vorgestellt werden.

Einige Features, die das neue iOS 6 vorweisen könnte, haben wir zusammengefasst.
UPDATE: iOS 6 neue Funktionen

  • Near Field Communication
    NFC ist wohl die revolutionärste Neuerung, auf die der Nutzer nun auch schon Jahre wartet. Während in den USA z.B. mit Google Wallet bereits ein vorzeigbarer Dienst existiert, fehlt noch die technische Grundausstattung für den Mega Trend "Bezahlen mit dem Handy". Die Wahrscheinlichkeit, das iOS 6 die technische Möglichkeit für NFC bietet ist sehr groß; und damit wären endlich die Tage prall gefüllter Geldbeutel gezält.
  • Gestikulieren für Fortgeschrittene
    Es ist eine Art der Evolution; nicht nur der Tablets und er Betriebssysteme, sondern auch der Anwender. Anfangs hat es sich etwas aufgesetzt angefühlt, dieses Kneifen und Wischen - am Ende sogar mit vier Fingern. Aber die Bedienung eines Touch-Gerätes mittels Gesten macht Sinn und je vertrauter die User mit den Gesten sind, umso komplexer können diese werden.
    In Aussicht steht eine individualisierbare Gestensammlung, die z.B. bestimmte Apps startet oder Webseiten öffnet. Für die wichtigsten Anwendungen und schnelle Geistesblitze könnte iOS 6 damit eine weitere Vereinfachung der Bedienung bedeuten.
  • Siri für das iPad
    Den iPad Nutzern bleibt Apples netter Sprachdienst, der den gesprochenen Befehl erkennt und sogar in Sprache beantwortet, bisher vorenthalten. iOS 6 könnte nun die erweiterten Möglichkeiten des iPads einschließen und auch für Apples Tablet den beliebten Sprachdienst anbieten.
  • Kameratuning durch iOS 6
    Ein paar nette Gags würden einem auch zum Tuning der Kameras einfallen. Wie wäre es z.B. mit einem Burst-Modus, durch den man eine ganze Bilderfolge mit einem Knopfdruck schießen kann. Auch ein Fernauslöser via WiFi wäre spannend.
  • Verbesserte Navigation
    Im Vergleich zu Google Navigation macht Goolge Maps auf iOS keinen großen Spaß. Es fehlen vor allem die gesprochenen Richtungs-Ansagen. Mit iOS 6 dürfte sich hier einiges ändern: Apple hat bei den Kartendiensten bereits kräftig eingekauft und evtl. zwischenzeitlich einen eignen Karten- und Navigationsdienst entwickelt, der auf der WWDC 2012 vorgestellt werden könnte. Dafür sprechen Zukäufe des Unternehmens von Kartenanbietern wie Placebase oder Poly9. Die Karten könnten dann sogar ein eigenes Navigationssystem beinhalten, welches sich über den Sprachassistenten Siri steuern lassen soll. Für einen Abschied von Google Maps spricht auch die jüngste Integration von OpenStreetMap-Kartenmaterial in Apples Foto-Software „iPhoto“.
  • Split Screen Option
    Für zahlreiche Anwendungsmöglickeiten vom iPad wäre ein gut gelöster Split Screen ein erheblicher Gewinn. Vom Facebook Feed bis zum Skype Chat könnten damit Anwendungen in einem kleinen, abgeteilten Fenster Informationen liefern, während das Hauptfenster zur Anschauen von Videos oder einer App genutzt werden.

 

Weitere News im Thema Programmierung

WWDC nach 2h ausverkauft





Twittern