Windows Phone 7 startet durch

01.12.2011
Seit Mitte November ist das erste Smartphone von Nokia mit Windows Phone 7 als Betriebssystem erhältlich. Diese Produkterscheinung ist insbesondere deshalb interessant, weil es ein ersten Indikator liefert, ob der Zusammenschluss von Nokia und Microsoft Früchte trägt, die groß genug sind, um der Konkurrenz Bauchschmerzen zu bereiten.

Das erste Kind dieser Eher trägt den Namen lumina 800 und ist ausgesprochen ansehnlich. Das Handy hat eine sehr gute Qualitätsanmutung und kommt standardmäßig mit dem Nokia Kartenmaterial und somit kostenloser Navigation daher.

 

Im objektiven Vergleich steht mit dem lumina 800 zum ersten mal ein Windows Phone 7 Smartphone zur Wahl, dass es nicht nur in den technischen Daten mit der Apple und Android Konkurrenz aufnehmen kann, sondern auch den gewissen "Sex-Appeal" hat, der schon dem iPhone zum durchschlagenden Erfolg verholfen hat. Auch preislich ist dieses Smartphone interessant, da es - dank Telekom-Subvention - bereits für unter EUR 5 zu haben ist.

Bleibt die große Frage, ob damit Nokia und Windows Phone 7, dessen Marktanteil im letzten Quartal lt. Gartner von mageren 2,7% auf gerade mal 1,5% gefallen ist, endlich der Anschluss im Smartphone-Business gelingt. Der WindowsPhone Marketplace beheimatet derzeit etwa 40.000 Apps - was im Vergleich zu über 400.000 in Apples AppStore von vielen als Grund dafür angesehen wird, dass sich auch die Hardware nur schwer verkauft. Tatsächlich sind 40.000 Apps aber eine Zahl die auf keinen Mangel an Angebot schließen lässt, sondern eher darauf dass es eine Weile benötigt, bis die Endverbraucher das neue Marken-Zweigespann als kauf bare Alternative wahrnehmen und zuschlagen.

 

WP7 Programmierer können sich hier kostenlos eintragen: Windows Phone 7 Programmierer gesucht.

 

Firmen können hier, schnell und einfach, WP7 Programmierer finden: Windows Phone 7 Programmierer finden.





Twittern