App Store für iPad um Genius-Funktion erweitert

(heisse.de) am 06. August 2010

Apple hat den App Store des iPad um die mit iTunes 8 etablierte Genius-Funktion erweitert, bei der iTunes auf Basis der vorhandenen Musikauswahl Empfehlungen für weitere Stücke gibt. Diese praktische Funktion lässt sich nun auch für Apps verwenden.

Damit liefert der App Store, der mit über 230.000 Apps zunehmend unübersichtlich wird, Hinweise auf ähnliche oder eventuell bessere Anwendungen als die bereits installierten. Im App Store des iPhone und iPod Touch ist die Funktion schon länger verfügbar.

In der US-Version des App Store gibt es auch eine neue "Try Before You Buy"-Abteilung im Bereich "Free On the App Store", in der Lite- und Testversionen verschiedener Kauf-Apps aufgelistet sind. Bislang zeigt sie jedoch nur ohnehin verfügbare Apps an, die zudem oft in der Funktion beschränkt sind. Will man den kompletten Funktionsumfang ausprobieren, muss man weiterhin die kostenpflichtige Version herunterladen und bezahlen. Gibt es von einer App keine Free- oder Lite-Version, taucht sie in der Kategorie auch nicht auf.

Im deutschen App Store findet man bislang weder eine Freeware-Abteilung noch eine mit Testversionen. Eine App auszuprobieren, ohne sie zu kaufen, ist nicht vorgesehen. Anders verhält sich der Android Market: Dort gibt es ein 24-stündiges Rückgaberecht für Kaufsoftware. Ist man mit der App nicht zufrieden, findet man im Bereich Downloads des Market innerhalb dieser Frist einen Rückgabe-Button. Der gezahlte Preis wird zurückerstattet. (rop)





Twittern