App Store Optimierung - App Nutzerzahlen verdoppeln oder gar verdreifachen

apppromo aso 160App Store Optimierung kann Ihre Nutzerzahlen verdoppeln oder sogar verdreifachen! Als App Entwickler haben Sie meistens großes Interesse daran, möglichst hohe Downloadzahlen für Ihre App zu erreichen. Besonders wünschenswert sind dabei organische Downloads. Die meisten Downloads entstehen dadurch, dass Nutzer den App Store durchstöbern und auf eine interessante App stoßen. Ganze 53% aller App Downloads entstehen auf eben diese Weise. Damit Ihre Nutzer Sie finden können, braucht es allerdings eine gute Platzierung in den App Stores. Das ist leichter gesagt als getan, denn die Konkurrenz in den App Stores ist sehr groß.

 

Die Konkurrenzsituation

Jeweils mehr als 2 Millionen verschiedener Apps sind im Google Play Store und im Apple App Store zu finden. Um in den USA in die Top 10 der App Charts Ihrer jeweiligen Kategorie zu gelangen, benötigen Sie 100.000 Downloads. In Deutschland ist das ganze etwas einfacher, hier benötigen Sie lediglich 16.500 Downloads!

Dennoch, um diese Zahlen an Downloads mit Werbemaßnahmen zu erreichen, ist ein großes Werbebudget erforderlich. Große Unternehmen und Entwickler haben das Budget für solche Werbekampagnen und können ihre Apps mit Werbemaßnahmen in den Top 10 der App Stores platzieren. Gerade für kleinere Entwickler ohne ein entsprechendes Budget ist das allerdings häufig keine Option.

 

Was tun?

Wie können Sie also mit diesen großen Entwicklern und Unternehmen konkurrieren, die über stattliche Werbebudgets verfügen?

Die beste Möglichkeit, um bei niedrigen Kosten eine große Nutzerbasis für Ihre App aufzubauen, ist die so genannte App Store Optimierung (ASO). Es handelt sch dabei um eine Reihe verschiedener Maßnahmen, mit denen Sie die Sichtbarkeit Ihrer Apps im App Store erhöhen können.

ASO ist also im Grunde nichts anderes, als Suchmaschinenoptimierung (SEO) für App Stores. Mit Hilfe von ASO Maßnahmen können Sie höhere Download-Zahlen erreichen, eine höhere Zahl an hochwertigen Nutzern gewinnen und natürlich einen höheren Umsatz generieren.

 

Ist App Store Optimierung kostenlos?

Für ASO gilt das gleiche, wie auch im SEO Bereich: Organischer Traffic ist nicht kostenlos. ASO Maßnahmen sind immer mit Kosten verbunden, seien es Zeit oder Geld. Die Kosten für ASO Maßnahmen liegen allerdings deutlich niedriger, als für Pay Per Install (PPI) Dienstleistungen, wo App Entwickler für jeden Installationsvorgang eine Gebühr bezahlen. Diese Kosten liegen in Deutschland bei etwas um die 3 US-Dollar pro Installation. Um die Nutzermarke von 16.500 zu knacken, müssten Sie also um die 50.000 US-Dollar investieren.

Auf der anderen Seite sollten Sie auch bezahlte Maßnahmen nicht komplett ignorieren. Erfahrungswerte zeigen, dass bezahlte Maßnahmen auch die organische Reichweite von Ihren Apps erhöhen können. Am besten ist also ein Mix aus organischen ASO Maßnahmen und bezahlten Werbekampagnen, um eine möglichst große Nutzerbasis für Ihre App aufzubauen.

 

Was können Sie von ASO Maßnahmen erwarten?

AppStoreOptimierung by venturebeat600

 

Wie effektiv die App Store Optimierungs-Maßnahmen für Sie sind, hängt von einer Reihe verschiedener Faktoren ab. Wichtig sind dabei vor allem das Keyword, dass Sie anvisieren und wie umkämpft Ihre jeweilige Kategorie ist.

Laut einer Studie von Venturebeat, können Sie durch den Einsatz von App Store Optimierung, realistisch gesehen einen Zuwachs von 20% an organischen Downloads erwarten. In einigen Fällen konnten die Downloads durch ASO Maßnahmen auch verdoppelt oder sogar verdreifacht werden. Das sind beeindruckende Zahlen, bei denen jeder App Entwickler aufhorchen sollte. Mit einem solchen Zuwachs in Nutzerzahlen können Sie Ihre Akquisekosten pro Nutzer dramatisch senken!

 

Wir gehen davon aus, dass ASO in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen wird, denn der Konkurrenzdruck in den App Stores steigt stetig an. Waren es im Jahr 2009 noch gerade mal 116.000 verschiedene Apps im Google Play Store und im Apple App Store zu finden, sind es heute schon mehr als vier Millionen. Im Jahr 2020 werden schätzungsweise knapp 6 Millionen Apps zum Download in diesen App Stores erhältlich sein. Umso wichtiger also, dass sich App Entwickler bereits frühzeitig mit Maßnahmen zur App Store Optimierung beschäftigen.

 

 

Wie funktioniert ASO?

Es gibt eine Reihe verschiedener Faktoren, die Ihre organische Reichweite im App Store beeinflussen können:

 

  • Name: Der Name Ihrer App sollte ein Keyword enthalten, das besonders häufig angefragt wird. Recherchieren Sie Ihr Keyword bereits im Vorfeld und planen Sie das Ganze gut durch. Ihren Titel häufig zu ändern und mit Keywords zu experimentieren, kann sich negativ auf Ihre Sichtbarkeit im App Store auswirken. Wenn Ihre App höher gelistet wird, dann werden Sie durch Mund-zu-Mund Propaganda neue Nutzer gewinnen. Das geht allerdings nur, wenn Sie nicht ständig den Titel verändern.
  • Keywords: Um Ihren App Store Auftritt zu optimieren, müssen Sie genau wissen, welche Keywords für Ihre Zielgruppe besonders wichtig sind und häufig angefragt werden. Es kann sehr hilfreich sein, einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen und zu vergleichen, wie deren Rankings sich im Lauf der Zeit verändern.
  • Anzahl an Downloads: Die Anzahl Ihrer Downloads ist ein sehr wichtiger Faktor im ASO. Allerdings haben Sie darüber keine direkte Kontrolle.
  • Reviews und Bewertungen: Dieser Faktor ist ebenfalls sehr wichtig, liegt aber auch außerhalb Ihrer direkten Kontrolle. Es gibt allerdings Mittel und Wege, Ihre Nutzer zu Reviews und Bewertungen zu motivieren

 

App Store Optimierung braucht Zeit

Denken Sie daran, dass ASO kein Wundermittel ist und sämtliche Maßnahmen Zeit benötigen, bevor Sie Ergebnisse zeigen. Sie werden es nur selten auf Anhieb schaffen, gleich mit dem ersten Versuch ihre optimalen Keywords für den App Store Auftritt zu finden.

Die gute Nachricht ist, dass die meisten Entwickler ASO komplett ignorieren. Viele Entwickler machen sich überhaupt keine Gedanken um den Titel, die Beschreibung oder die Keywords für Ihren App Store Auftritt. Obwohl diese Elemente sehr wichtig sind, werden sie häufig auf den letzten Drücker und ohne große Planung geschrieben. Das führt dazu, dass viele Apps in der Versenkung verschwinden und niemals große Nutzerzahlen anziehen.

Für Sie sind das gute Neuigkeiten, denn bereits mit grundlegenden ASO Maßnahmen können Sie sich von der Konkurrenz absetzen. Behalten Sie dazu immer die Rankings ihrer eigenen App und die Ihrer Konkurrenten im Auge. Testen und experimentieren Sie mit verschiedenen Keywords, um so mehr Traffic auf Ihre Download-Seite zu bringen.

 

Fazit der App Store Optimierung

ASO Maßnahmen sind ein wirkungsvolles Mittel, um Ihre Platzierung im App Store zu verbessern und Ihre Nutzerzahlen zu erhöhen. Diese Maßnahmen sind deutlich günstiger, als bezahlte Installationen, dafür dauern sie aber auch länger. Im Idealfall kombinieren Sie verschiedene ASO und bezahlte Maßnahmen, um so Ihre App bestmöglich zu platzieren.

 

Abschließend sind hier noch einmal einige Tips, wie Sie Ihren App Store Auftritt optimieren können:

  • Titel: Ein Keyword im Titel Ihrer App kann sich sehr positiv auf Ihre Platzierung im App Store auswirken. Grundsätzlich sollen Sie im Titel immer Ihr wichtigstes Keyword platzieren, ganz unabhängig davon, wie umkämpft dieses Keyword ist.
  • Keywords: Behalten Sie immer Ihre Rankings und die Ihrer Konkurrenz im Auge. Experimentieren Sie mit verschiedenen Keywords in der Beschreibung und finden sie so heraus, welche Keywords für Sie am besten funktionieren. Dieser Vorgang braucht Zeit.
  • Anzahl an Downloads: Je höher die Anzahl Ihrer Downloads, desto besser werden Ihre Apps im App Store gelistet. ASO Maßnahmen sind bereits ein guter Start, um die Zahl Ihrer Downloads zu erhöhen. Auch bezahlte PPI Kampagnen können hier wirkungsvoll sein.
  • Reviews und Bewertungen: Je höher Ihre App bewertet ist, desto besser wird sie in den App Stores platziert. Das ist für App Entwickler ein Dilemma, denn Sie wollen mehr positive Reviews, ohne dass Sie dabei Beschwerden bekommen. Geben Sie Ihren Nutzern am besten innerhalb Ihrer App die Möglichkeit, Kritik zu üben und Frust abzulassen. Zufriedene Benutzer sollten Sie dagegen motivieren, Ihnen eine Bewertung im App Store zu hinterlassen.

 

 





Twittern